Brigitte, Frankfurt
    |
    |
    Kommentare
    Die wWanzen und Käfer fühlen sich auch in meinen Beeten pudelwohl, hab hier aber noch nichts gelesen, ob wir diese kleinen Tierchen wieder loswerden oder verbleiben sie in der Erde...?? ( oder hab ich was übersehen??)

    Weiterlesen
    Regina, Köln
    |
    |
    Kommentare
    bald geht es los, un auch noch ein paar Bilder von neuen Wanzenkindern

    Weiterlesen
    Volker, Berlin
    |
    |
    Kommentare
    Die Ereignisse überschlagen sich gerade nicht nur auf der großen Weltbühne: Auch im Soja-Hochbeet auf dem Tempelhofer Feld täglich neue Dramen: Die (vermutlich) Mäuse (oder Ratten?) leisten gerade ganze Ernte-Arbeit: Eben fand ich sogar in einer Reihe, wo die Pflanzen und Schoten alle noch grün sind erstmalig den Boden übersät mit leergeknabberten Schoten. Hier ist offenbar gerade Erntefest und wird wahrscheinlich die gesamte Arbeit des Jahres zunichte machen... :-( Da die Tiere in dieser Hochbeet-Landschaft ubiquitär sind, die Schoten im großen Durchschnitt aber noch nicht erntereif, habe ich gerade das Gefühl, nur ohnmächtig zusehen zu können, wie allmählich und von Tag zu Tag mehr, alles…

    Weiterlesen
    Volker, Berlin
    |
    |
    Kommentare
    Nach letztem Besuch hat sich die Frage quasi von selbst beantwortet: Waren es vor ein paar Tagen nur einzelne Schoten, die auf der Erde lagen, finden sich nun schon ganze Lagerhaufen ausgefressener Schoten. Würde sagen: SO ordentlich machen Vögel das nicht... Also, Mäuse-Alarm! - Was tun...???

    Weiterlesen
    Volker, Berlin
    |
    |
    Kommentare
    Bei heutigem Kontrollbesuch erstmalig unter mehreren Pflanzen angebissene / geleerte Schoten gefunden. Sieht das nach (dem ja schon als Gefahr angedeuteten) Mäuse-Befall aus (wogegen ja in der freien Wildbahn nix unternommen werden kann) - oder könnten auch die auf dem Tempelhofer Feld reichlichst vorhandenen Vögel (Spatzen, Stare, Krähen) in den Kreis der Verdächtigen aufgenommen werden...? (wenn ich am Beet bin, läßt sich natürlich niemand blicken... - daher die vielleicht doof erscheinende Frage). In DEM Falle könnte ein Vogelschutznetz - wie bei der Aussaat - ja ggf. Abhilfe schaffen - wobei ich den (insbesondere größeren) Biestern zutraue, dass sie sich auch auf das Netz setzen und…

    Weiterlesen
    Manfred, Goch
    |
    |
    Kommentare
    Jetzt ist das Experiment fast beendet. Die Sojapflanzen sind geerntet und die Hülsen abgestreift. Nun stehen sie noch in der Sonne, um auch die Restfeuchtigkeit zu verlieren. Es war zum Schluss schon eine Herausforderung, so viele Gefäße zu finden, um die 10 Sorten getrennt voneinander zu lagern.

    Weiterlesen
    Angela, Erftstadt
    |
    |
    Kommentare
    Anfang August habe ich die ersten Reiswanzen beobachtet, die sich inzwischen prächtig auf den Sojapflanzen vermehrt haben. Jetzt werden sie wohl nicht mehr einen allzu großen Schaden anrichten, da die Pflanzen nun in Richtung Abreife gehen. Ich bin erstaunt, dass sich die Schädlinge auf meine nur ca. 200 Pflanzen stürzen. Sojafelder gibt es keine in der näheren Umgebung.

    Weiterlesen
    Volker, Berlin
    |
    |
    Kommentare
    So (hoffentlich) kurz vor Ende der Veranstaltung verfärben sich an einigen Pflanzen Blätter in einer Art, wie ich sie sonst nur von Pflanzen im Gewächshaus oder vor einer immer sonnen-beschienenen Mauer kenne - und die ich DORT als Spinnmilben-Befall diagnostiziert habe. Frage: Gibts die etwa auch an Sojabohnen - und sieht das Schadbild danach aus...?

    Weiterlesen
    Volker, Berlin
    |
    |
    Kommentare
    Das Beet sollte so langsam mal mit den Wintersalaten besät werden. Die Sojapflanzen sehen aber nach guter Bewässerung in den letzten Wochen der Reifezeit (sowohl aus Gießkanne als auch höheren Quellen - gerade in den letzten Tagen besonders) gerade meistenteils ziemlich glücklich grün aus und so, als ob sie gerne noch einige Wochen reifen würden wollen...!? Frage an die Gärtner mit mehr Erfahrung im Soja-Anbau: Wie lange ist beim jetzigen Stand der Dinge wohl noch damit zu rechnen, dass das Beet nicht für eine neue Aussaat frei ist...?

    Weiterlesen
    Manfred, Goch
    |
    |
    Kommentare
    Jetzt konnte ich, wahrscheinlich aufgrund der Trockenheit, die ersten Sojapflanzen ernten. Dabei konnte ich bei den meisten Pflanzen die Verdickungen durch die Knöllchenbakterien sehen.

    Weiterlesen