Häufig gestellte Fragen

GÄRTNERISCHES

Wo kann ich den Tofu-Gutschein einlösen?

Der Tofu-Gutschein kann in allen denn's-Filialen sowie zahlreichen weiteren Bioläden im ganzen Land eingelöst werden. Den denn's Biomarkt in Ihrer Nähe finden Sie HIER. Die Liste der weiteren Läden steht im Downloadbereich der Gärtnerseite bereit. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Gutschein aus organisatorischen Gründen nicht in ALLEN Naturkostläden in Deutschland eingetauscht werden kann.

Wann soll ich ernten?

Erntereif sind die Sojabohnen, sobald die Blätter abgefallen sind und die Bohnen beim leichten Schütteln deutlich in der Hülse klappern. Da nicht alle Reihen zur selben Zeit reif werden, bitte jeweils den Zeitpunkt der Reife notieren und in die Datenbank eingeben.

Worauf muss ich bei der Ernte achten?

Bitte ernten Sie ca. 300-400 Hülsen pro Nummer. Achten Sie darauf, ganze Hülsen zu ernten, keine Bohnen! Die geernteten Hülsen bitte nach Nummern getrennt bis zum Versand trocken lagern, entweder in Papiertüten, in offenen Schalen oder in geöffneten Plastiktüten, so dass sie evtl. nachtrocknen können und nicht schimmeln. Legen Sie jeweils das Reihenetikett zu den geernteten Hülsen, bis Sie von uns mit der Post Klebeetiketten für die Beutel erhalten. Vorsicht: Die Bohnen werden auch gerne von Mäusen gefressen!

Nehmen Sie bitte vor oder während der Ernte wie gewohnt die entsprechenden Eintragungen in die Datenbank vor (Anzahl Etagen mit Hülsen am Haupttrieb, Hülsen je Pflanze, Bohnen je Hülse etc.). Details dazu können Sie auch im „Leitfaden zur Datenerfassung“ nachlesen, den Sie im Gärtnerbereich unter „Download Arbeitsmaterialien“ finden.

Muss ich wirklich so viele Hülsen einschicken?

Ja, wir brauchen die Menge von 300 - 400 Hülsen für diverse Qualitätsuntersuchungen. Falls bei Ihnen in einzelnen Reihen weniger Hülsen zusammenkommen, schicken Sie bitte so viele wie eben möglich ein. Das DHL-Rücksende-Freietikett erhalten Sie in den nächsten Wochen per Briefpost.

Wie sende ich die Ernteproben ein?

Sobald alle Nummern geerntet sind, spätestens jedoch am 9. Oktober, schicken Sie uns bitte die Hülsen zu. Bitte nur die Reihen ernten und einschicken, die bis dahin reif sind! Falls Nummern nicht reif wurden, dies in der Datenbank im Kommentarfeld vermerken.

Für den Versand erhalten Sie im Laufe des Septembers von uns Etiketten zum Beschriften. Bitte die Hülsen nach Nummern getrennt in Plastikbeutel oder starke Papierbeutel packen, mit den Ernteetiketten versehen und dann in einem Paket (Maße max. 120 cm x 60 cm x 60 cm) so verpacken, dass sich die Beutel nicht öffnen können und diese auch nicht platzen. Zum Polstern können Sie z.B. Zeitungspapier verwenden. Es wäre sehr schade, wenn Tüten aufgehen und wir die Hülsen nicht mehr zuordnen können!

Was ist unter Verzweigung zu verstehen?

Unter „Verzweigung“ bestimmen Sie die Zahl der hülsentragenden Seitentriebe. Diese zweigen ca. 2 - 15 cm über dem Boden vom Haupttrieb ab. Bitte tragen Sie je Reihe ein:

wenig = Die Pflanzen sind wenig bis gar nicht verzweigt: kein oder ein Seitentrieb
mittel = Mittlere Anzahl an Verzweigungen: zwei bis drei Seitentriebe
stark  = Sehr viele Verzweigungen je Pflanze: vier oder mehr Seitentriebe (selten)

Im "LEITFADEN ZUR DATENERFASSUNG AN SOJABOHNEN" im Bereich "DOWNLOAD ARBEITSMATERIALIEN" finden Sie dazu auch ein Foto.

Was bedeutet "Lager vor Reife"?

Das „Lager vor Reife“ wird festgestellt, wenn die meisten Blätter abgefallen sind und sich die meisten Hülsen bereits braun verfärbt haben. Es geht darum, zu bestimmen, ob die Pflanzen noch aufrecht stehen oder sich bereits deutlich geneigt haben und praktisch auf dem Boden liegen.
Bitte geben Sie Zahlen von 1 bis 9 für jede Reihe ein und verwenden Sie dabei folgendes Schema:
1 = kein Lager – alle Pflanzen einer Reihe stehen aufrecht oder nahezu aufrecht
3 = ca. ein Viertel der Pflanzen einer Reihe sind deutlich geneigt oder liegen bereits am Boden
5 = ca. die Hälfte der Pflanzen einer Reihe sind deutlich geneigt oder liegen bereits am Boden
7 = ca. drei Viertel der Pflanzen einer Reihe sind deutlich geneigt oder liegen bereits am Boden
9 = nahezu alle Pflanzen einer Reihe sind deutlich geneigt oder liegen bereits am Boden
Die geraden Zahlen (2, 4, 6, 8) sind für die Übergänge zwischen zwei Stufen zu verwenden.

Wann muss ich gießen?

Bei sehr trockenem Boden kann direkt nach der Saat angegossen werden. Allgemein ist der Wasserbedarf der Sojabohnen vergleichbar dem anderer Gartenkulturen – und auch bei Soja gilt, dass spätestens, wenn sie die Blätter hängen lässt, gegossen werden sollte! :-) Ihren größten Wasserbedarf hat die Soja Ende Juli und im August zur Zeit der Hülsenfüllung.

ORGANISATORISCHES

Ich habe meine Farbtafel verlegt - was tun?

Sie finden die Grünwertkarte im Downloadbereich der Gärtnerseite zum Ausdrucken. Bitte beachten: Je nach Bildschirm und Drucker können die Farben unterschiedlich dargestellt werden. Weitere Infos zur Farbbestimmung siehe oben.

Ich möchte Flyer auslegen. Können Sie mir welche schicken?

Grundsätzlich ja. Bitte senden Sie uns eine Mail mit Lieferadresse, Anzahl der Flyer und ob Sie die Flyer bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (Veranstaltung…) brauchen.

WISSENSWERTES

Welche Sorten stehen hinter den ID-Nummern?

Im Projekt 1000 Gärten geht es darum, aus 1000 Nachkommen von Kreuzungen zwischen unterschiedlichen Sojasorten diejenigen zu identifizieren, die sich für den Anbau in den verschiedenen Regionen Deutschlands eignen. Hinter den ID-Nummern stehen in der Regel keine Sojasorten, sondern Nachkommen aus Kreuzungen (im Fachjargon Linien genannt). Diese Linien haben keine Namen sondern nur Nummern. Erst wenn sich eine Linie nach Projektende als vielversprechend herausstellt, wird sie weiter vermehrt und bereinigt. Anschließend kann sie beim Bundessortenamt angemeldet werden, darf sich nach dem erfolgreichen Abschluss eines zweijährigen amtlichen Prüfverfahrens „Sorte“ nennen und bekommt erst dann einen Sortennamen.

Um welche Sorte handelt es sich bei dem Zusatzsaatgut?

Das Zusatzsaatgut ist die Sorte Primus, unsere „Standardsorte“ im Vertragsanbau in Süddeutschland, Frankreich und Österreich. Primus ist besonders gut für die Tofuherstellung geeignet.

TECHNISCHES

Wann kann ich die Daten eintragen?

Da sich aufgrund der schlechten Witterung das Wachstum und die Blüte der Sojapflanzen verschoben haben und von Ort zu Ort sehr unterschiedlich ausfallen, haben wir beschlossen, die Dateneingabe zeitlich nicht mehr einzugrenzen. Sie können nun jederzeit die gesammelten Beobachtungen in Ihrem persönlichen Gärtnerbereich eintragen oder ändern. Wie bisher werden die Datenfelder jedoch auch weiterhin nach und nach freigeschaltet, je nach Vegetationsphase. Sie erhalten dazu jeweils eine gesonderte E-Mail von uns.

Bei der Anmeldung/der Dateneingabe erhalte ich immer eine Fehlermeldung!

Bitte lesen Sie folgende Hinweise, bevor Sie es erneut versuchen:

1. Lassen Sie Cookies zu.
2. Aktivieren Sie JavaScript
3. Sicherheitseinstellungen nicht zu restriktiv wählen. Sicherheitsstufe eher „mittel“ als hoch.
4. Löschen Sie Ihren Browserverlauf (Cache)
Wenn Sie mit den unter Punkt 1 - 3 genannten Einstellungen nicht zurechtkommen, sollten Sie jemanden aus Ihrem Verwandten- oder Bekanntenkreis um Hilfe bitten. Hilfe gibt es aber auch im Internet, z.B. hier:  https://hilfe.web.de/startseite/empfehlungen.html

Noch ein paar Hinweise bei Problemen mit dem Login:
- Als Benutzernamen genau die E-Mail-Adresse verwenden, die wir vorgegeben haben. Mit einer anderen E-Mail-Adresse funktioniert es nicht!
- Das Passwort nicht eintippen, sondern aus unserer E-Mail kopieren.
- Wenn es trotz Beachtung der oben genannten Punkte nicht klappt, die Passwort-vergessen-Funktion nutzen. Dabei aber auch genau die E-Mail-Adresse verwenden, die wir als Benutzernamen vorgegeben haben.

Sollte es mit der Anmeldung jetzt immer noch nicht funktionieren, schreiben Sie uns bitte und geben dabei an, welchen Browser und welche Version (also z.B. Internet Explorer 7) und welches Betriebssystem (also z.B. Windows) Sie verwenden.

Ich habe keine Login-Daten erhalten. Was tun?

Über den „Passwort vergessen“-Button können Sie sich ein neues Passwort zuteilen lassen und sich mit dem neuen Passwort anmelden. Der Benutzername entspricht der Mailadresse, mit der Sie sich beim Projekt angemeldet haben. Gehen Sie dafür über diesen Link. Sollte es immer noch nicht klappen, schreiben Sie uns bitte eine Mail!

Ich möchte mich vom Projekt abmelden! Soll ich das Saatgut zurückschicken?

Bitte senden Sie uns eine Mail, damit wir Sie aus der Datenbank entfernen können. Das Saatgut brauchen Sie nicht zurückzuschicken.

Kann ich die Daten auch schriftlich oder per Telefon durchgeben?

Damit wir die Daten auswerten können, müssen sie online im Gärtnerbereich eingetragen werden. Dafür müssen Sie sich mit den Zugangsdaten einloggen, die wir Ihnen zugesandt haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass andere Formen der Datenübermittlung wegen des hohen Arbeitsaufwandes leider nicht möglich sind.