Schnecken pflastern unserem Weg

    Eileen Janet, Berlin
    Wegen der extremen Dürre müssen wir viel gießen. Bei den Schnecken der Umgebung scheint es sich rumgesprochen zu haben, dass da eine feuchte Oase existiert. Sie kriechen in Scharen zu uns. Ringsherum (im angrenzenden Wald) ist es so trocken, dass Bäume einfach umgekippt sind. Da wir Pestizide etc ablehnen, hilft nur absammeln! Der Eimer ist regelmäßig voll. Ein paar Sojapflanzen wurden weggefressen, aber noch lieber mögen sie unsere Sonnenblumen.

    Kommentar (0)

    Keine Kommentare gefunden!

    Schreib einen Kommentar