Schulgarten UWC Robert-Bosch-College Freiburg - Reihe 3 kurz vor der Ernte

    Christine, Freiburg
    Zum Glück haben wir eine Mauer um unseren Garten, so gibt es keine Probleme mit Rehen und Hasen, die Sojabohnenblätter gerne fressen.Trotz großer Trockenheit und kaum Regen in den letzten Wochen haben wir die Pflanzen nie gegossen.12 Wochen nach der Aussaat hat Reihe 3 als allererste Reihe fast keine Blätter mehr und ca. 1/4 der Stängel sind geneigt. Die meisten Sojabohnenschoten sind braun verfärbt, einige wenige Schoten sind aber noch am oberen Ende des Pflanzenstengels grün.

    Kommentar (1)

    • Lisa Weber

      19. März 2019 | Eintrag kommentieren
      Das ist ein wirklich schönes Projekt ;)

      Bei mir in der Schule wurde so etwas leider nie veranstaltet, wobei ich mich für solche Dinge schon immer interessiert habe. Bei meinen Kindern werde ich auf jeden Fall auch dafür sorgen, dass diese schon früh dafür Begeisterung entwickeln können. Bei mir im Gartenverein haben wir das beispielsweise alle zusammengelegt und wollen uns jetzt eine Schutzhalle bauen. Material ( https://www.tepe-systemhallen.de/de/service/doppelstegplatten.html ) haben wir schon. Es ist uns aber allen eine Herzensangelegenheit, weshalb wir auch gerne mal selber mit anpacken. Am Ende werden wir immerhin alle von der Ernte und der schönen Erfahrung profitieren. Nur brauchen wir eben genauso, wie auch der Autor hier etwa Schutz vor Rehen und Hasen, welche eben gerne mal Sojablätter fressen.

    Schreib einen Kommentar