Archiv Gärtnerblog (2016)

    Ulrike, Burladingen Melchingen Krautland
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Hülsenbildung
    |
    Kommentare
    Die Sojapflanzen gedeihen, meines Erachtens, sehr gut auf unserer rauhen Schwäbischen Alb. Wir hatten die Eisheiligen abgewartet, deshalb fand die Aussaat entsprechend spät am 11.5.16 statt, Es bilden sich jetzt erst (31.7.16) kleine Schoten, zum Teil blühen die Pflanzen noch. Die Reihen stehen gut da,wobei Reihe 4 niederer und heller erscheint als die Anderen.Reihe 11 ist am weitesten entwickelt und ist etwas höher im Vergleich.Wir haben keine Probleme mit Hasen oder sonstigen Besuchern. Wir decken nicht ab.Auch haben wir nicht ausgedünnt und sind, Gott sei´s gedankt, hier bisher von Unwettern verschont geblieben, was nicht heißt, das 20 km weiter schwere Überschwemmungen...

    Weiterlesen
    Michaela, Moosburg
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Blütezeit
    |
    Kommentare
    Die Blüten in fast allen Reihen sind abgeschlossen. Nur Reihe 9 und 11 blüht noch. Besonders freut mich, dass ich in Reihe 9 zweifarbige Blüten erkennen konnte. Meine Pflanzen haben schon einige Sturmattaken und Starkregen hinter sich. Die Lage meiner Beete ist nicht besonders geschützt. Sie scheinen jedoch allesamt ziemlich widerstandsfähig zu sein. Bis auf einige wenige, die jetzt in "kriechender" Lage weiterwachsen, richteten sie sich immer wieder gut auf. Nur in Reihe zwölf sind mir leider nur noch sehr wenige Pflanzen übrig geblieben (3 Stück!). Allerdings tippe ich da auf Tierfraß. Vermutlich holt sich am Ende des Beetes ein Hase seine Mahlzeit. Allerdings sind diese drei Pflanzen...

    Weiterlesen
    Petra -Claudia, Malborn
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Keimung und Jugendentwicklung
    |
    Kommentare
    In unserem Garten sind bei einer fristgemäßen Testpflanzung alle Bohnen im Boden gefault.Es war auf 500 ü.NN. bis Mai zu kalt und zu nass.Der zweite Versuch läuft bislang gut.Allerdings sind die Pflanzen in der Entwicklung zurück. Dies trifft aber auch auf Tomaten und Gurken zu.

    Weiterlesen
    Stefan, Frankfurt am Main
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Blütezeit
    |
    Kommentare
    Die Bohnen hören einfach auf zu blühen. Etwa ab Mitte Juli setzt der Prozess ein. Am oberen Ende wachsen noch die letzten Knospen und einige Blätter in der Verzweigung.Die Bohnen neigen dazu, sich auf den Boden zu legen. Die Pflanzen sehen noch kräftig grün aus.Die Schoten sind sehr stark behaart. Jede Schote hat etwa 2 bis 4 Bohnen. Die meisten haben 3 Bohnen. An den unteren Stellen sind die Schoten schon richtig prall, oben gibt es noch ganz kleine. Die müssen jetzt im August ausreifen.Reihe 8 blüht noch und im Unterschied zu den anderen Blühten, kann man diese hier sehen. An einigen Pflanzen sind die Blüten so klein und unscheinbar, dass man die wachsenden Bohnenschoten sieht und...

    Weiterlesen
    Christoph und Susanne, Runkel
    |
    Kategorie: Gärtnerportrait
    |
    Kommentare
    Erstaunlich, alle Reihen entwickeln nach oben hin weiter Blüten, während Reihe 4 seit einer Woche schon damit abgeschlossen und auch oben schon viele Fruchthülsen (Schoten) gebildet hat.Reihe 4 hat auch dunklere, festere Blätter sowie ein kräftiges Blattrippenprofil.

    Weiterlesen
    Eva-Marie, Neustadt an der Weinstraße
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Blütezeit
    |
    Kommentare
    Soja ist toll ,Kein Unkraut ,keine Fressfeinde,keine Schnecken wie bei anderen Bohnenwinzige Blüte und große Schoten

    Weiterlesen
    Ina, Füssen
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Blütezeit
    |
    Kommentare
    Am 22.7. habe ich beim Unkraut jäten zwischen den Reihen zeitgleich an allen Pflanzen Blüten in den unteren Blattachsen entdeckt. Ich hätte diese Beobachtung beinahe verpasst, da ich nicht mehr parat hatte, dass die Pflanzen von unten zu blühen beginnen und ich bis dahin nur oben geschaut hatte. Die Farbe der Blüten ist oft schlecht eindeutig zu erkennen, weil sie so klein sind. Ich nehme mir ab jetzt eine Lupe mit. Auch die Bestimmung des Grünwerts der Blätter mit Hilfe der Tafel fand ich überraschend schwierig, weil nicht eindeutig. Alle Reihen sind relativ gleichmäßig schön hoch gewachsen und halten sich noch immer recht stabil trotz zwischenzeitlich starker Regenfälle und Sturm. Die...

    Weiterlesen
    Claus-Peter, Kappeln
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Blütezeit
    |
    Kommentare
    Alle 12 Reihen sind sehr gut gewachsen, unterschiedlich hoch. Reihe 1 ist mit 100 bis 120 cm amgrößten. KEINE der 12 Reihen zeigt bisher Ansätze zum blühen!!! Ursache?Stand: 28. JuliMfgPeter Holz

    Weiterlesen
    Benjamin, Wittingen
    |
    Kategorie: Beobachtungen zur Blütezeit
    |
    Kommentare
    Hallo Sojaenthusiasten,die Blüte ist bei allen Prüfgliedern nahezu beendet. Die Pflanzen haben mittlerweile eine stattliche Größe erreicht und erste Schoten scheinen sich zu füllen.In den letzten Tagen sind vermehrt Fraßschäden an einer Vielzahl der Blätter zu verzeichnen, was aber im Moment mehr ein ästhetisches Problem ist, denn eine nennenswerte Reduktion der Blattoberfläche.Der vermeintliche Übeltäter ist auf den beigefügten Fotos zu sehen. Vielleicht kennt einer dieses Insekt und kann mir sagen, ob es sich bei diesem tatsächlich um die Ursache der Fraßschäden handelt.

    Weiterlesen
    Kulturpflanzen e.V., Bremen
    |
    Kategorie: Gärtnerportrait
    |
    Kommentare
    Alles grünt und blüht... inklusive der Bienenweide.Auf dem Sojafeld fast am besten vom ganzen "Stadtgarten".Hoffentlich überstehen die Planzen die nächtlichen Ernteaktionen, die jetzt wieder anfangen: Menschen mit wenig Geld oder anderen Problemen holen sich im "offenen Garten", worauf sie gerade Lust haben.Ein Teil des Gesamtexperiments offener Stadtgarten Lucie. Daß die Sojastehen bleiben soll, steht zwar dran - und mal kucken.Bis jetzt sieht es auf jeden Fall wunderbar aus!

    Weiterlesen