Die schnellste Bohne der Welt...

    Tom, Frieda/Wendershausen
    Etwas überstürzt ging es am Mittwoch los und die Aussaat zog sich bis Donnerstag abend hin (siehe Bild). Der Termin hat gut gepasst, zu gut, denn mittlerweile ist die Keimwurzel erschienen, früher als der Landhandel das passende Bodenherbizid liefern konnte. Da die beiden Wirkstoffe Clomazone und Metribuzin allerdings leicht wasserlöslich sind und auch der Soja schaden können wurde auf eine Spritzung verzichtet.Die meisten Flächen gehen deshalb ohne chemische Pflanzenschutzmaßnahme in die Saison, was sich je nach Witterung als schwierig erweisen könnte. Einige Sojaanbauer*innnen haben ja 2016 die Erfahrung gemacht, dass diese Kultur häufiges Hacken erfordert.Ein Variantenplan ist jetzt unter http://www.wrrl-werratal.de/index.php/demoflaechen zu finden.

    Kommentar (0)

    Keine Kommentare gefunden!

    Schreib einen Kommentar